Bad Mergentheim erleben

Im Nordosten des Bundeslandes Baden-Württemberg liegt die Stadt Bad Mergentheim. Sie befindet sich unmittelbar am Fluss Tauber und ist ungefähr 35 Kilometer südwestlich von Würzburg, sowie 56 Kilometer nordöstlich von Heilbronn entfernt. Bevor jedoch das Bundesland Baden-Württemberg entstand, war Bad Mergentheim die nördlichste Stadt des ehemaligen Württembergs. Die Stadt hat eine Fläche von knapp 130 Quadratkilometern. Darauf leben, Stand Ende 2012, etwas mehr als 22.200 Einwohner.

Geschichte der Stadt Bad Mergentheim

Im Nordosten des Bundeslandes Baden-Württemberg liegt die Stadt Bad Mergentheim. ( Bildquelle: © WernerHilpert - Fotolia.com )

Im Nordosten des Bundeslandes Baden-Württemberg liegt die Stadt Bad Mergentheim. ( Bildquelle: © WernerHilpert – Fotolia.com )

Erstmalig wurde Mergentheim 1058 (damals „Mergintaim“) urkundlich erwähnt. Im Jahre 1340 wurde die Ortschaft durch den Kaiser namens Ludwig den Bayern zur Stadt ernannt. Mit Beginn der Frühen Neuzeit war Mergentheim der Hauptsitz des Deutschen Ordens, von 1526 bis 1809. Unmittelbar danach zählte Mergentheim zum Königreich Württemberg. Gleichzeitig wurde sie auch Sitz des Oberamtes des Königreichs. Infolge der Reichspogromnacht im November 1938 wurde die hiesige Synagoge demoliert und verschmutzt. Auch jüdische Geschäfte wurden Opfer der Krawallnacht durch SA-Angehörige. Jüdische Männer gerieten in Schutzhaft. Im Jahre 1978 errichtete die Stadt ein Denkmal zu den Geschehnissen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Bad Mergentheim Teil der Amerikanischen Besatzungszone. Die alliierte Militärverwaltung errichtete Displaced Persons-Lager ein, für Flüchtlinge aus Litauen. Durch die Kreisreform von 1973 wurde die Stadt Teil des neu entstandenen Main-Tauber-Kreises. Daraufhin überschritt die Einwohnzahl im Jahr 1975 erstmalig die Grenze von über 20.000. Infolgedessen wurde Mergentheim 1975 von der Landesregierung Baden-Württembergs zur Großen Kreisstadt erhoben. Die Bundeswehr stationierte zudem von 1962 bis 1993 die Panzerbrigade 36.

Besonderheiten in Bad Mergentheim

Neben der bekannten Therme namens „Bade- und Wellnesspark Solymar“ bietet die Stadt Bad Mergentheim viele weitere kulturelle Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungsmöglichkeiten. Das Deutschordensmuseum, 1966 eingerichtet, beschreibt die Geschichte der Stadt während ihrer Zeit als Sitz des Deutschen Ordens. Darin befinden sich beispielsweise eine von Blasius Berwart erbaute Wendeltreppe, sowie eine die rekonstruierte Burg Rehden. Zudem gibt es das Deutschmeistermuseum und das Museum „Münsterschatz“ zu bestaunen.

Neben den Museen gibt es auch eine Vielzahl an evangelischen und katholischen Kirchen, darunter beispielsweise die Schlosskirche, die Marienkirche oder auch die mittelalterliche Johanneskirche, namens Herbsthausen oder die Kirche namens Apfelbach. Die Stadt bietet weiterhin zwei Parks, darunter den Schlosspark (zwischen 1791 und 1805 errichtet), sowie den Kurpark. Dieser weist eine Gesamtfläche von 160.000 Quadratmetern auf. Er beherbergt einen Rosen- sowie Kräutergarten, ein Lapidarium, sowie den Klanggarten. Dieser befindet sich in unmittelbarer Nähe zu Solymar.

Das Solymar in Bad Mergentheim

Bad Mergentheim bezaubert seine Besucher nicht nur durch seine vielen Museen und Kirchen, die das Stadtbild zu einem malerischen Anblick machen, sondern hat auch noch das Solymar Bad. Ab Herbst 2014 soll vor allem als Thermalbad fungieren und seinen Gästen Erholung und Entspannung garantieren.

Das frühere Freizeitbad ist zur Zeit aufgrund von Baumaßnahmen geschlossen. Die Planung sieht vor, aus dem damaligen Bad, mithilfe aufwendiger Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen ein Bade- und Wellnesspark Solymar zu errichten. Das „neue“ Solymar Bad Mergentheim möchte die Wünsche der breiten Masse in puncto Bade-und Wellnessangebote der heutigen Zeit erfüllen. Die Unterteilung des Solymar Bad Mergentheim soll wie folgt aussehen:

Neuer Thermenbereich:

  • Solebecken
  • Mineralbecken
  • Heißbecken
  • Außenmineralbecken
  • Sportbecken
  • Kinderbecken

Solymar – Badelandschaft

Die gesamte Wasserfläche ist mit 1500 Quadratmeter geplant. Nach einem hektischen Tag lädt das Solymar Bad Mergentheim mit seinem vielfältigen Angebot zum Baden und Erholen ein. Durch die verschiedenen Arten und Temperaturen der Becken wird jeder Gast seinen Lieblingsplatz finden. Das 27 Grad warme Sportbecken ermöglicht einerseits dem Sportler aber auch dem „normalen“ Schwimmer seine Bahnen zu ziehen. Auch die kleinen Badefreunde kommen nicht zu kurz. Für sie ist ein Kinderbecken mit warmen 30 Grad und zwei Rutschen vorgesehen. Hier können die Kleinen nach Herzenslust spielen, spritzen und toben.

Solymar – Saunaparadies

Auch für den Saunaliebhaber werden vier verschiedene Themenbereiche geschaffen.

Themensaunen:

  • Bio-Sauna
  • Bergkristall-Sauna
  • Amethyst-Sauna
  • Panorama-Sauna

Der absolute Mittelpunkt wird die Gestaltung einer Erd-Sauna sein. Diese in einen Erdhang gebaute Sauna ist mit Himalayasalz ausgestattet, was für den Saunagänger eine Bereicherung im Wohlfühlsektor sein dürfte. Weiterhin, um das Saunaangebot abzurunden, wird der Saunabereich mit einem Dampfbad und einer Erlebnisdusche komplettiert. Durch die Einrichtung eines Bistros ist auch für das leibliche Wohl der Gäste bestens gesorgt.

Solymar – Wellness & Beauty

In einem Bade- und Wellnesspark darf natürlich das Angebot von Wellness- und Beauty-Behandlungen nicht fehlen. Einfach mal abschalten, den Alltag eine Zeit lang ausblenden und sich so richtig verwöhnen lassen. Mit diesem vielseitigen Angebot ist sicherlich für jeden etwas dabei.

Behandlungsmöglichkeiten im Solymar:

  • Massage
  • Kosmetik
  • Körperbehandlung
  • Maniküre
  • Fußpflege
  • Wellnesspakete
  • Wellnessbäder

Der Wildpark in Bad Mergentheim

Der Wildpark Bad Mergentheim ist ein ganz besonderes Refugium europäischer Tierarten und stellt ein weiteres Highlight der Gemeinde dar. Nachdem die Familie Rügamer das Gelände südöstlich von Bad Mergentheim 1988 übernahm, wurde der Park in seine heutige Entwicklung geführt.

Der Wildpark Bad Mergentheim beherbergt auf mehr als 35 Hektar Fläche um die 70 verschiedenen Tierarten, die zumeist im europäischen Raum beheimatet sind. Hierzu zählen Steinböcke, Rothirsch, Bären, Luchse und Elche. Mit seinem 30 Individuen starken Wolfsrudel, kann sich der Park mit dem wahrscheinlich größten Wolfsrudel Europas rühmen.

Weitere Tiere sind:

  • Greifvögel
  • Otter, Biber
  • Störche
  • Rot-/Eisfüchse
  • Wildkatze
  • Wildschweine
  • Frettchen und Waschbären

Daneben wären die Tiere im Streichelhof und Bauernhof aufzuführen, sowie das Damwild, das gefüttert und gestreichelt werden kann. Das Besondere am Wildpark Bad Mergentheim: Da Natürlichkeit und artgerechte Tierhaltung im Vordergrund der Parkphilosophie stehen und der naturnahe Kontakt zwischen Mensch und Tier geschaffen werden soll, sind die weitläufigen Gehege als Freisichtanlagen aus natürlichen Materialien gestaltet. Die Begrenzungen fügen sich dabei beinahe unsichtbar in das Bild ein.

Kinder und der Wildpark

Der Wildpark Bad Mergentheim sieht seine Aufgabe vor allem in der Vermittlung und Weitergabe natürlichen Miteinanders zwischen Mensch, Tier und Natur. Darum wird besonders viel Wert auf den Einbezug der Kinder und die Kinderfreundlichkeit des Parks im Allgemeinen gelegt.

Neben einigen Spielplätzen und dem Streichelhof bietet der Wildpark Bad Mergentheim ausgefeilte Ferienprogramme für Kinder unterschiedlicher Altersstufen, ein Waldschulheim und einen Waldkindergarten, bei denen die Kinder aktiv in das Geschehen rund um den Wildpark miteinbezogen werden. Für das Waldschulheim stehen verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten, wie ein Holzhaus, Tipis und „Erdhöhlen“ zu Verfügung. Auch Kindergeburtstage können hier organisiert und gefeiert werden.

Haustiervorführungen im Wildpark in Bad Mergentheim

Wollschweine sind eine beliebte Attraktion im Wildpark ( Bildquelle: © arolina66 - Fotolia.com )

Wollschweine sind eine beliebte Attraktion im Wildpark ( Bildquelle: © arolina66 – Fotolia.com )

Neben dem Streichelhof, lädt auch ein Bauernhof dazu ein, alte Haustierrassen wie Wollschweine, Esel und Zwergrinder kennen zu lernen. Zusätzlich werden im Wildpark Bad Mergentheim Vorführungen mit Haustieren gezeigt, bei denen die Nützlichkeit und Arbeitsfähigkeit alter Nutzrassen unter Beweis gestellt werden. So rücken beispielsweise stämmige Kaltblutpferde Holzstämme, ziehen Ochsen einen Karren und demonstriert der Border Collie, was ein Hütehund so alles kann.

Weitere Programme des Wildpark Bad Mergentheim

Natürlich kommen auch die Erwachsenen im Wildpark Bad Mergentheim auf ihre Kosten. So werden regelmäßige Genießerabende mit allerlei Köstlichkeiten zu bestimmten Themenabenden veranstaltet, wie die Karibische Nacht mit Rum, Zigarre und Salsarhythmen oder der Herbst-Abend mit Rothirschbraten und Wein. Der Wildpark bietet daneben aber auch Motorsägenlehrgänge, Hilfe bei der privaten Waldpflege und Fotografentage, bei denen Fotografen den Wald ganz für sich haben können.